So leicht entsteht ein Repair Café

Es gibt bereits viele Reparaturcafes, die alle mit dem ersten Schritt angefangen haben, nämlich der Entscheidung, mit anderen zusammen am Ort eine freundliche Einrichtung zu schaffen, in der sich Menschen in gemütlicher Atmosphäre begegnen und sich gegenseitig bei einer Tasse Kaffee helfen und Reparaturen gemeinsam durchführen und damit liebgewordene oder nützliche Dinge wieder zum Leben zu erwecken.

Folgende Unterstützung gibt es:

  • Informationsabende für OrganisatorInnen und ExpertInnen
  • Reparaturcafe- Basispaket mit allen wichtigen Informationen, Zetteln, Werbetafeln, Flyern
  • Kompetente Ansprechpartner (siehe Kasten)
  • Haftungsübernahme für Unfälle auf der Veranstaltung
  • Unterstützung bei der Bewerbung in den Regionalmedien
  • Hilfe bei der ExpertInnensuche

Das muss organisiert werden:

  • ausreichend große Lokation
    • für Reparaturraum mit mehreren Tischen als separate Werkstatttische für die verschiedenen Disziplinen (Elektro, Nähen, Allgemein, etc.)
    • Kaffeeraum, Kaffeeküche, Kuchen
    • Empfangs- und Organisationsbereich
    • Strom, Steckdosenverteiler
    • Internetanschluß (empfehlenswert)
  • HelferInnen für
    • Organisation, Empfang und Gästebetreuung (auch Presse und VIP)
    • Kaffee- und Kuchen-Ausgabe
    • ausreichend SpezialistInnen für Reparaturen
  • Öffentlichkeitsarbeit, Presseinformation in der Umgebung